Gold – das rätselhafte Metall

Gold zu kaufen ist nicht einfach…

Die von ihrer Tätigkeit gezeichnete Frau J. schaut mich hinter ihrem Bankschalter misstrauisch an: Ausweis bitte! Ich frage, ob ich den 20 Gramm schweren Goldbarren anschauen dürfe. Sie klammert sich an die dünne Plastikverpackung und sagt: Nein! Bankvorschriften! Dies, obwohl ich den Barren bereits bezahlt habe…

Bei der ersten Grossbank abgeblitzt, bei der zweiten behandelt wie ein möglicher Gauner. Mit einem merkwürdigen Gefühl und dem 20-grämmigen Goldstück verlasse ich die Bank-Filliale.

Warum wohl braucht die Bank eine Ausweiskopie von mir? Warum eine Unterschrift, welche den Verkauf des Goldes erst ermöglicht? Wohlgemerkt: Ich habe nicht einen Kilobarren gekauft, nur 20g für rund 750 Franken. Und… das Goldstück durfte ich vor dem Kauf nicht anschauen, obwohl Frau Jost sowohl meine Bankkarte und die Identitätskarte bei sich hatte!

Was steckt hinter dem schweizerischen Goldhandel, dass Käufer behandelt werden wie dubiose Subjekte?

Dem will ich auf den Grund gehen.

Wer darf in der Schweiz mit Gold handeln?
Wer handelt international mit Gold?
Woher kommt das Gold?
Wie sauber sind die Goldgeschäfte der Banken?
Wie und wo wird Gold abgebaut?

Wer produziert die Goldbarren, welche ich in Banken und bei Goldhändlern kaufen kann?

In der Schweiz sind es vor allem die folgenden 6 Firmen, welche Goldbarren giessen und physisch mit Gold handeln:

Valcambi in Balerna
Die weltberühmte Valcambi Raffinerie ist seit 1968 in der LBMA “Good Delivery List” aufgeführt. Hier werden die Valcambi Suisse Goldbarren und die berühmten Credit Suisse Goldbarren geprägt. Das Prüferlogo mit einem “CHI” im Kreis und dem Text ‘Essayeur Fondeur’ authentifiziert jeden Barren.

Metalor in Marin
Seit 1934 auf der Liste ist “Metalor Technologies” eine der ältesten Raffinerien in der Welt. Ihre Goldbarren werden mit den Insignien “MP Essayeur Fondeur” gestempelt.

Argor-Heraeus in Mendrisio
Die Raffinerie von Argor-Heraeus ist seit 1961 von der LBMA akkreditiert und befindet sich in Mendrisio. Die UBS, bezieht seine UBS Suisse Goldbarren von hier. Das Prüferzeichen “AH” in einem Kreis und die Worte “Argor-Heraeus” oder “Melter Assayer” ‘authentifiziert alle UBS Barren und auch die Eigenmarke Barren “Bouillon”.

Cendres & Métaux in Biel-Bienne
Diese Raffinerie ist seit 1981 auf der LBMA-Liste. Cendres & Métaux ist vor allem Anbieter von Feingold für die Dental-, Medizin und Uhrenindustrie. Das Prüferinsignium ist “CM Essayeur Fondeur” oder “CM CH Bienne”.

PAMP in Castel St. Pietro
Die “Produits Artistiques Metaux Precieux” ist seit 1987 bei LBMA aufgeführt. Die PAMP ist weltweit berühmt für seine schön verzierten Goldbarren. Das Bild “Lady Fortuna” ist ein Markenzeichen und liess die PAMP Suisse Goldbarren zum begehrten Artikel werden. Das Prüferlogo “PAMP” und die Worte “Essayeur Fondeur ‘authentifizieren jeden Barren.

Weiter produziert auch PX Précinox SA aus La Chaux-de-Fonds Gold-Halbfabrikate und Goldbarren (Bullion)

Wer besitzt Goldminen, wer holt das Gold aus dem Boden?

Newmont Mining USA: Minenbesitzer nicht nur in den USA, auch in Ghana und anderen Standorten in Afrika.

Grasberg-Mine

ECO: Gold-Drehscheibe Schweiz
http://www.srf.ch/play/tv/eco/video/gold-drehscheibe-schweiz?id=6c268038-e001-40c9-bcec-2efead9e400c

Alles, was Sie über Gold wissen müssen: Hintergründe, Fakten und Anlagetipps für den wichtigsten Rohstoff (Google eBook)
Christoph Eibl
FinanzBuch Verlag, 28.10.2013 – 220 Seiten

Der Weg des Goldes (prosieben):12. November 2011

http://www.prosieben.ch/tv/galileo/videos/der-weg-des-goldes-clip 

Die zweithöchst gelegene Goldmine der Welt befindet sich in Kirgistan, es ist die Kumtor Mine im Tien Shan Gold Belt. 18 Millionen Unzen sollen sich dort im Gletscher befinden. 2 Gramm Gold in jeder Tonne Substrat. Der Gletscher wird schichtweise gesprengt und in grossen Trucks in die etwas tiefer liegende Goldfabrik gebracht.

Als erstes wird das Material von einem Stein-Crusher und anschliessend rotierenden Trommeln mit Stahlkugeln zu feinem Staub zermalen.

Das Gesteinspulver wird anschliessend in Wasser mit einer Cyanid-Lösung gegeben. Diese lässt das Gold verklumpen. Diese Klümpchen werden elektrisch gesammelt und dann abgewaschen. Der getrocknete Schlamm hat nun eine eine Goldkonzentration von 60%.

Der Schlamm wird geschmolzen und in Barren mit einer Reinheit von 80% gegossen. So wird er in eine Raffinerie in der Hauptstadt Bischkek geschickt, wo er veredelt, d.h. raffiniert wird. Dort bekommt er die definitive Reinheit von Feingold, nämlich 99.99% Goldanteil.

Immer wieder eingeblendet wird die Verwendung des Feingoldes in einer genfer Uhrmacherei, wo eine goldene Luxus-Uhr entsteht, welche weit über 100’000 Dollar kostet.

Diese Fotostrecke zeigt die gleiche Mine (zeit.de)

Goldmine in den Anden (in Chile nahe Argentinien): Die Angst vor der Vergiftung

Der Handel mit Gold in der Schweiz wird transparent. Wird er’s?
http://www.finews.ch/news/finanzplatz/16316-edelmetalle-gold-silber-platin-palladium-preisvergleich-goldpreis-ch-markttransparenz

Fluch des kongolesischen Goldes

Human Richts Watch

Switzerland: the worlds gold hub

goldbarsworldwide.com

Jedes Goldkorn zählt: NZZ-Bericht

goldreporter.de Schweiz

https://goldforumblog.wordpress.com/

http://www.vorwaerts.ch/inland/dreckiges-gold/

Zum Element Gold

Gold ist ein chemisches Element mit dem Elementsymbol Au und der Ordnungszahl 79. Das Symbol Au für Gold leitet sich von der lateinischen Bezeichnung Aurum, das Gold, ab. Gold zählt zu den Edelmetallen und ist zusammen mit Kupfer eines der wenigen farbigen Elemente.

gold

Gold wird seit Jahrtausenden wegen seines speziellen Glanzes für rituelle Gegenstände und Schmuck sowie seit dem sechsten Jahrhundert v. Chr. in Form von Goldmünzen als Zahlungsmittel verwendet; es gehört somit zu den Münzmetallen.

Es ist geruch- und geschmacklos.

Das Schwermetall ist unlegiert (ungemischt) weich wie Zinn. Es wird mit Ausnahme von „Königswasser“ (einem Gemisch aus Salzsäure und Salpetersäure) von Säuren nicht angegriffen.

Gold schmilzt bei 1064,18 °C und es siedet bei 2856 °C.

Seine Dichte liegt bei 19.3 kg/dm3.

Wie Kupfer hat es eine hohe elektrische Leitfähigkeit (45,5 · 106 A/(V · m)).

Links zu Gold

goldpreis.ch Vergleicht Preise von Edelmetallen als Münzen oder Barren

argor.com

www.swissgoldshop.ch

degussa-goldhandel.ch

goldboerse.ch

edlemetalle.ch auch Gallium, Iridium und Indium erhältlich

Goldhandel Schweiz (20min)

swissgoldshop.ch

Edelmetallpreise

Edelmetall Dichte Schmelzpunkt Bild Kurs
Gold 19.3 1063.0
Silber 10.5 960.8
Platin 21.4 1770.0
Palladium 11.99 1555

 

Links zu Edelmetallen und Gold

argor.com

www.swissgoldshop.ch

degussa-goldhandel.ch

goldpreis.ch

goldboerse.ch

edlemetalle.ch

Goldhandel Schweiz (20min)