Wirtschafts-Sektoren

Viele Ökonomen teilen die Wirtschaftstätigen in drei Sektoren ein.

Die drei Sektoren der Wirtschaft

  • Primärer Wirtschaftssektor: Rohstoffgewinnung und Landwirtschaft
  • Sekundärer Wirtschaftssektor: Rohstoff-Verarbeitung
  • Tertiärer Wirtschaftssektor: Dienstleistungen

Quelle: Wikipedia.org

Primärer Wirtschafts-Sektor

Als erstes ist hier die Landwirtschaft zu nennen. Agrarstaaten sind junge Staaten. Dazu gehören aber auch andere Rohstoff-Gewinnung wie Bergbau oder Salzgewinnung.

Die Berufe in der Rohstoffgewinnung erfordern oft keine Ausbildung, es sind ungelernte Menschen, die dort arbeiten. Entsprechend tief sind die Löhne.

Sekundärer Wirtschafts-Sektor

In der Rohstoffverarbeitung ist die klassische Industrie beheimatet. Hier arbeiten zwar auch viele Ungelernte, aber der Anteil der Spezialisten (Mechaniker, Logistiker, Informatiker, Designer etc. ist deutlich höher.

Tertiärer Wirtschaftssektor

Der Tertiäre Sektor besteht aus den Dienstleistungen: Verwaltung, Anwälte, Lehrer, Gesundheitsberufe, Verkauf etc.