Baer-Regel: Rekapitulation

Von der Embryonenähnlichkeit zur Rekapitulationsregel

Die Baer-Regel (noch keine Rekapitulationsregel): Der Entwicklungsbiologe Ernst von Baer entdeckte, dass Wirbeltierembryonen verschiedener Arten schwer zu unterscheiden sind, auch wenn die Tiere als Adulte sehr unterschiedlich aussehen. Baer nannte dies das Gesetz der Embryonenähnlichkeit.

Aus dieser Beobachtung machte Ernst Häckel später die sogenannte biogenetische Grundregel: „Die Ontogenese rekapituliert die Phylogenese.“

Heute werden diese Erkenntnisse widersprüchlich diskutiert.

Haeckel baer regel

Haeckel: Abbildung zum biogenetischen Grundgesetz