Caesar Verschlüsselung

Mit der Caesar-Verschlüsselung geheime Texte schreiben

Eine der bekanntesten, aber sehr einfachen (und deshalb auch unsicheren) Methoden der Verschlüsselung ist die Caesar-Verschlüsselung (Cesar-Chiffrierung). Ihren Namen hat sie vom römischen Caesar, der so geheime Botschaften versendete.

Aus dem Original-Satz werden durch eine Caesar-Verschlüsselung die Buchstaben jedes Wortes im Alphabet verschoben. Im folgenden Beispiel um 3 (k = 3)

Franz jagt im komplett verwahrlosten Taxi quer durch Bayern 
Iudqc mdjw lp nrpsohww yhuzdkuorvwhq Wdal txhu gxufk Edbhuq

Doppelbuchstaben bleiben Doppelbuchstaben. Häufige Zeichen in der deutschen Sprache sind e und n. Indem man alle Verschiebungen im Alphabet durchspielt, findet man mit Fleiss (oder mit Hilfe eines Computerprogramms) den Text heraus.

Kurzer Geheimtext, der mit der Caesar-Verschlüsselung chiffriert ist.

HIV QIRWGL MWX IVWX AMVOPMGL XSX AIRR RMIQERH QILV ER MLR HIROX

Eine Dechiffrierung dieses Textes fällt einfach. Ich schreibe den Satz 26 Mal auf, jede Zeile verschiebe ich die Buchstaben um eine Stelle. Damit wird eine Zeile lesbar: Es ist die 23. Zeile. Damit ist k = 4.

1  HIV QIRWGL MWX IVWX AMVOPMGL XSX AIRR RMIQERH QILV ER MLR HIROX
2  IJW RJSXHM NXY JWXY BNWPQNHM YTY BJSS SNJRFSI RJMW FS NMS IJSPY
3  JKX SKTYIN OYZ KXYZ COXQROIN ZUZ CKTT TOKSGTJ SKNX GT ONT JKTQZ
4  KLY TLUZJO PZA LYZA DPYRSPJO AVA DLUU UPLTHUK TLOY HU POU KLURA
5  LMZ UMVAKP QAB MZAB EQZSTQKP BWB EMVV VQMUIVL UMPZ IV QPV LMVSB
6  MNA VNWBLQ RBC NABC FRATURLQ CXC FNWW WRNVJWM VNQA JW RQW MNWTC
7  NOB WOXCMR SCD OBCD GSBUVSMR DYD GOXX XSOWKXN WORB KX SRX NOXUD
8  OPC XPYDNS TDE PCDE HTCVWTNS EZE HPYY YTPXLYO XPSC LY TSY OPYVE
9  PQD YQZEOT UEF QDEF IUDWXUOT FAF IQZZ ZUQYMZP YQTD MZ UTZ PQZWF
10 QRE ZRAFPU VFG REFG JVEXYVPU GBG JRAA AVRZNAQ ZRUE NA VUA QRAXG
11 RSF ASBGQV WGH SFGH KWFYZWQV HCH KSBB BWSAOBR ASVF OB WVB RSBYH
12 STG BTCHRW XHI TGHI LXGZAXRW IDI LTCC CXTBPCS BTWG PC XWC STCZI
13 TUH CUDISX YIJ UHIJ MYHABYSX JEJ MUDD DYUCQDT CUXH QD YXD TUDAJ
14 UVI DVEJTY ZJK VIJK NZIBCZTY KFK NVEE EZVDREU DVYI RE ZYE UVEBK
15 VWJ EWFKUZ AKL WJKL OAJCDAUZ LGL OWFF FAWESFV EWZJ SF AZF VWFCL
16 WXK FXGLVA BLM XKLM PBKDEBVA MHM PXGG GBXFTGW FXAK TG BAG WXGDM
17 XYL GYHMWB CMN YLMN QCLEFCWB NIN QYHH HCYGUHX GYBL UH CBH XYHEN
18 YZM HZINXC DNO ZMNO RDMFGDXC OJO RZII IDZHVIY HZCM VI DCI YZIFO
19 ZAN IAJOYD EOP ANOP SENGHEYD PKP SAJJ JEAIWJZ IADN WJ EDJ ZAJGP
20 ABO JBKPZE FPQ BOPQ TFOHIFZE QLQ TBKK KFBJXKA JBEO XK FEK ABKHQ
21 BCP KCLQAF GQR CPQR UGPIJGAF RMR UCLL LGCKYLB KCFP YL GFL BCLIR
22 CDQ LDMRBG HRS DQRS VHQJKHBG SNS VDMM MHDLZMC LDGQ ZM HGM CDMJS
23 DER MENSCH IST ERST WIRKLICH TOT WENN NIEMAND MEHR AN IHN DENKT
24 EFS NFOTDI JTU FSTU XJSLMJDI UPU XFOO OJFNBOE NFIS BO JIO EFOLU
25 FGT OGPUEJ KUV GTUV YKTMNKEJ VQV YGPP PKGOCPF OGJT CP KJP FGPMV
26 GHU PHQVFK LVW HUVW ZLUNOLFK WRW ZHQQ QLHPDQG PHKU DQ LKQ GHQNW

Längere Texte entschlüsseln

Bei längeren Texten wird dieses Vorgehen aber mühsam und aufwendig. Da kann man zu anderen Mitteln der Entzifferung greifen. Hier ein nächstes Beispiel:

MNAVXWMRBCJDOPNPJWPNWMRNPXUMWNWBCNAWUNRWYAJWPNWJVQRVVNUQNUUDWMTUJAMNAFJUMBCNQCBLQ
FJAIDWMBLQFNRPNCDWMJDBMNWFRNBNWBCNRPNCMNAFNRBBNWNKNUFDWMNAKJAFRNRBCMRNFNUCBXBCRUU
NDWMRWMNAMJNVVADWPQDNUUNBXCAJDURLQDWMBXQXUMJUBNRWNBCRUUNTJVVNAFXRQAMNBCJPNBSJVVNA
ENABLQUJONWDWMENAPNBBNWBXUUCBNQCRQAMNWVXWMMXACBCNQNWNARBCWDAQJUKIDBNQNWDWMRBCMXLQ
ADWMDWMBLQXNWBXBRWMFXQUVJWLQNBJLQNWMRNFRAPNCAXBCKNUJLQNWFNRUDWBANJDPNWBRNWRLQCBNQ
WFRABCXUINVNWBLQNWTRWMNABRWMNRCNUJAVNBDNWMNADWMFRBBNWPJAWRLQCERNUFRABYRWWNWUDOCPN
BYRWBCNDWMBDLQNWERNUNTDNWBCNDWMTXVVNWFNRCNAEXWMNVIRNUPXCCUJBBDWBMNRWQNRUBLQJDNWJD
OWRLQCBENAPJNWPURLQBCAJDNWWRLQCNRCNUTNRCDWBOANDWUJBBDWBNRWOJNUCRPFNAMNWDWMEXAMRAQ
RNAJDONAMNWFRNTRWMNAOAXVVDWMOAXNQURLQBNRWFXUUBCNWMURLQBXWMNAPAJNVNWJDBMRNBNAFNUCD
WBWNQVNWMDALQNRWNWBJWOCNWCXMDWMFNWWMDDWBPNWXVVNWUJBBDWBRWQRVVNUTXVVNWMDDWBNAQNAAD
WMDWBNAPXCCBXUNPCNDLQMNWWRQAKADNMNARWPXCCNBWJVNWWRNMNATJUCRBCMNAJKNWMQJDLQENABLQX
WDWBPXCCVRCBCAJONWDWMUJBBDWBADQRPBLQUJONWDWMDWBNAWTAJWTNWWJLQKJAJDLQ

Einen längeren verschlüsselten Text lässt sich nur noch mit kreativen Methoden entziffern, denn wir können ja nicht diesen langen Text 26 mal untereinander schreiben…

Buchstabenhäufigkeit

Die Buchstaben erscheinen in einer Sprache in einer recht konstanten Häufigkeit. Wir vergleichen die relative Häufigkeit der Buchstaben mit der relativen Häufigkeit der Buchstaben im Text.

Häufigkeit der Buchstaben
in der deutschen Sprache
Häufigkeit der Buchstaben
im verschlüsselten Text
E 17.48%
N 9.84%
I 7.73%
R 7.54%
S 6.83%.
N 15.12%
W 12.20%
B 8.45%
R 6.78%
A 6.47%

MeAVXnMRBCJDOPePJWPeWMRePXUMWeWBCeAWUeRWYAJWPeWJVQRVVeUQeUUDWMTUJAMNAFJUMBCNQCBLQ