Erbsubstanz DNS (Desoxyribonukleinsäure)

Die Erbsubstanz DNS ist heute vom Namen her fast jedem bekannt. Vor hundert fünfzig Jahren war die Sache überhaupt nicht klar und nicht bekannt. Erst durch die Untersuchungen von Mendel, die nachfolgenden Untersuchungen von Morgan mit den Fruchtfliegen und die Ergebnisse von Avery legten nahe, dass es eine Substanz gibt, die in den Chromosomen liegt und für die Vererbung verantwortlich ist.