Einen Aufsatz beginnen

Einen Aufsatz beginnen ist… schwer! Jeder Schüler, jede Schülerin kennt die Situation: Man sitzt vor einem Thema, das der Lehrer gegeben hat, und dann umgibt uns nur Leere.

Wie finde ich die ersten Worte? Wie finde ich Inhalt zum gegebenen Thema?

Rat von WikiHow

WikiHow gibt die folgenden Ratschläge:

  1. suche ein Zitat, das zum Thema passt
  2. stelle eine Frage, die das Wesentliche des Themas erfasst
  3. finde eine These, die besprochen oder widerlegt werden kann.

WikiHow geht dabei davon aus, dass du Internet und einen Computer zur Verfügung hast. Das aber ist im Unterricht meistens nicht der Fall.

Verschiedene Themen, verschiedene Anfänge

  1. Aberglaube
  2. Mein erstes Mal
  3. Entscheidung
  4. Aller Anfang ist schwer
  5. Versprechen
  6. Sympathie
  7. Die Todesstrafe
  8. Einmal ist keinmal
  9. Wert der Wahrheit
  10. Mein Besuch in …
  11. Kann ich Zeit verlieren?
  12. Probieren geht über studieren

Annäherung an das Aufsatz-Thema

Ich schreibe einen Satz zum Thema auf

  1.  Menschen glauben an Zeichen, die ihr Schicksal beeinflussen
  2.  Als ich das erste Mal einen Schimpansen in der Wildnis sah, war ich gebannt von der Schönheit dieses Tieres
  3.  Mit meinen Entscheidungen lege ich fest, wohin mein Weg mich führen wird.
  4.  Wenn wir etwas zum ersten Mal machen, dann – ob schön oder nicht – merke ich, dass ich es mit Üben noch viel besser hinbekommen kann.
  5.  Wenn ich ein Versprechen gebe, möchte ich es auch halten.
  6.  Es gibt einfach Menschen, die ich spontan nett finde.
  7.  Wer die Todesstrafe erhält, hat keine Möglichkeit mehr, sich zu bessern.
  8.  Ich kenne das beim Üben von Französisch-Wörtern, wenn ich nur einmal übe, dann kann ich sie noch nicht wirklich.
  9.  Von klein auf werden wir angehalten, die Wahrheit zu sagen.
  10.  Als ich in der Schokoladefabrik Cailler war, habe ich viel gelernt über die Herstellung von Schokolade.
  11.  Ich kann die Zeit nutzen. Wenn ich Zeit verstreichen lasse, ohne etwas Sinnvolles zu tun, dann habe ich die Zeit verloren.
  12.  Was ich noch nie gemacht habe, soll mich nicht davor abschrecken, es wenigstens einmal zu probieren, auch wenn es zu Beginn schwierig erscheint.

Ich schreibe Fragen zum Thema auf

  1.  Welchen Sinn hat der Aberglaube? Ist die schwarze Katze wirklich ein böses Zeichen? Wie ist es mit der Zahl 13? Ist diese Zahl wirklich eine schlechte Zahl?
  2.  Warum habe ich Angst oder Respekt vor Neuland?
  3.  Entscheidungen sind wie Verzweigungen, bei denen ich eine Richtung wählen muss.
  4.  Wie kann ich mich motivieren, etwas Unangenehmes anzufangen?
  5.  Was passiert, wenn ich ein Versprechen nicht halte?
  6.  Welche Eigenschaften sind es, die mir jemanden sofort sympathisch machen?
  7.  Wie fühlt sich wohl die Opferfamilie, wenn sie der Todesstrafe beiwohnt und sieht, wie der Täter hingerichtet wird?
  8.  Wie lerne ich am besten? Wie mache ich Wiederholungen attraktiv?
  9.  Was würde passieren, wenn niemand mehr die Wahrheit sagen würde? Wenn die Wahrheit keinen Wert mehr hätte?
  10.  Woher kommen die Zutaten der Schokolade? Warum ist es dann möglich, Schokolade als schweizerische Schokolade zu bezeichnen?
  11.  Kann ich Zeit besitzen? Kann ich etwas, was nicht IST, denn wirklich verlieren?
  12.  Wie lasse ich Neugierte zu? Wie fördere ich Neugierde?

Mit einer Aussage und einem Satz taucht vielleicht eine Form auf, wie ich den Aufsatz schreiben könnte. Wenn das noch nicht der Fall ist, fahre ich fort mit Sätzen und Fragen zum Thema. Das ergibt dann so etwas wie eine Mind-Map, mit der ich den Aufsatz entwerfe.

Danach halte ich mich einfach an die Aufsatz-Regeln.

Beispiele

Titel Erste Sätze Mögliche Themen und Ziele
Einbahnstrasse / One way ticket Ein wunderschönes und tiefsinniges Lied von Mani Matter beginnt damit, dass er sagt, er lebe an einer Strasse, die zum Friedhof führe. Das Leben als Einbahnstrasse.
Die Nadel im Heuhaufen