Namensänderung der Schweiz verlangt

Achtung! Dies ist eine Fake-Nachricht

Jede Ähnlichkeit mit aktuellen Ereignissen ist rein zufällig und unbeabsichtigt.

Die Einwohner der Sächsischen Schweiz haben verlangt, dass die Schweiz ihren Namen ändere. Die rund 250’000 Einwohner fühlen sich erniedrigt, wenn im Südwesten ein Land denselben Namen trägt wie ihres. Deswegen haben sie sich in Berlin dafür stark gemacht, dass die deutsche Regierung der Schweiz Druck macht, ihren Namen umzuändern.

Der Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge will seinerseits fortan als Die Schweiz genannt werden.

Aufgrund des grossen Drucks aus Deutschland ist die Schweiz eingeknickt und hat nun einer Namensänderung in “die südliche Schweiz” eingewilligt. Dies vor allem auch deswegen, weil die Behörden im Schweizerland in ihren bilateralen Verhandlungen einen Nachteil befürchteten.

Der Namensvorschlag hat die Bevölkerung der Sächsischen Schweiz erzürnt und sie auf die Strasse getrieben. Die Ausschreitungen waren vehement. Radikale Demonstranten verlangen nun, dass sich die ehemalige Schweiz in “Kleines Alpenland” umbenennen soll, damit der Name Schweiz für die Region in Deutschland exklusiv bleibt.

Wie der eidgenössische Bundesrat auf diese harten Forderungen reagieren wird ist noch unklar. Fest steht, dass nun wieder alles offen ist.

(Die obige Geschichte ist frei erfunden und hat keinerlei Bezug zu aktuellen Ereignissen.)